• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH
0 Merkliste

  • Isle of Man

Die Vielfalt der Insel mit dem Motorrad

Erkunden Sie alle vier Himmelsrichtungen der Isle of Man.

Das kleine Juwel in der irischen See bietet seinen Besuchern neben berühmten Rennsportevents, einer lebendigen, einzigartigen Kultur auch wunderschöne Landschaften und großartige Routen um all die Vielfalt der Insel zu erleben.

ab 443,00 € 7 Tage DZ  p.P.
Leistungen:
  • 6 Übernachtungen
  • 6 x Frühstück
  • individuelle REISE-APP - Damit Sie Ihre Reise in vollem Umfang genießen können, erhalten Sie Ihre Reiseunterlagen nicht in Papierform, sondern digital, in Form unserer individuellen REISE-APP. Diese REISE-APP enthält keine Werbung.
  • Sicherungsschein

Die Vielfalt der Insel mit dem Motorrad

Erkunden Sie alle vier Himmelsrichtungen der Isle of Man.

Das kleine Juwel in der irischen See bietet seinen Besuchern neben berühmten Rennsportevents, einer lebendigen, einzigartigen Kultur auch wunderschöne Landschaften und großartige Routen um all die Vielfalt der Insel zu erleben.

1. Tag | Welcome to Ellan Vannin

Nach Ihrer individuellen Anreise zur Isle of Man beziehen Sie Ihre Unterkunft in der Hauptstadt Douglas. Den Rest des Tages verbringen Sie mit der Erkundung der wunderschönen Standpromenade und den umliegenden Highlights, wie zum Beispiel der Camera Obscura.

2. Tag | Ancient Capital Runaround

Eine kurze Fahrt von Douglas in den Süden der Insel bringt sie zu Murray's Motorcycle Museum in Santon, kurz vor der berühmten Fairy Bridge. Besuchen Sie das kleine, aber mit Schätzen vollgepackte Museum und bestaunen Sie alte Bikes und Erinnerungsstücke. Von hier fahren Sie weiter Richtung Süden nach Ballasalla und besuchen das Manx Aviation and Military Museum. Die spannende Geschichte der zivilen und militärischen Luftfahrt sowie der Insel und Ihren Bewohnern, zurückgeblieben oder im Einsatz während des Krieges. Wenn Sie das Museum verlassen haben, machen Sie sich auf den Weg in Richtung Derbyhaven Beach. Die kleine geschützte Bucht an der süd-östlichen Spitze der Insel ist ein perfekter Spot um die Vielzahl von Meeresbewohnern zu beobachten, die sich in den Gewässern um die Insel tummeln. Besuchen Sie anschließd den 4,25 Meilen langen Billown Circuit, der während der Southern 100 befahren wird. Auf dem weiteren Weg entdecken Sie die mittelalterliche Stadt Castletown und den alten Herrschersitz der Kings of Man - Castle Rushen. Auf dem schönen Marktplatz vor der Burg gönnen Sie sich einen Café und vielleicht eine kleine Süßigkeit. Ihre Rückfahrt nach Douglas führt Sie durch das Zentrum der Insel in das kleine Dorf St. Marks. Über St. Johns besuchen Sie zum Abschluss noch den Tynwald Hill bevor Sie ein kleines Stück des TT Kurses nutzen um zu Ihrer Unterkunft zurück zu fahren.

3. Tag | The Norseman

Auf den Spuren des historischen Ostens folgen Sie heute der Strecke der Electric Railway, besuchen alte Stätten und genießen fantastische Ausblicke übers Meer. Den berühmten TT Mountain Course befahren Sie heute in umgekehrter Fahrtrichtung und belohnen sich selbst mit verschiedensten Ausblicken, inklusive des zauberhaften Panoramas über den Norden und den kurvenreichen Abstieg in die zweit größte Stadt der Insel, Ramsey. Der Name Ramsey kommt aus dem Nordischen und wird abgelietet von "wild garlic river". Nehmen Sie sich Zeit in der Gegend zu wandern und der Geruch des wilden Knoblauchs wird Ihnen bestimmt in die Nase steigen. Ramsey war einst der nächst gelegene Hafen zu England, Schottland, Irland und Skandinavien und wurde von Wikinger und Schotten regelmäßig eingenommen. Spazieren Sie über den rund 680m langen Queen's Pier oder fahren Sie zu dem historischen Anwesen von Milntown und bestaunen die Ausstellung der Vintage Collection an Motorrädern und Autos. Die östliche Straße zurück nach Douglas führt Sie durch das historische Dorf Maughold. Inmitten des Dorfes stoppen Sie an der Kirk Maughold Church, eine der ältesten Kirchen der Insel. Die ältesten Relikte und keltischen Steinkreuze können im Kirchenumfeld entdeckt werden. Hinter Maughold überqueren Sie die Schienen der Electric Railway und folgen der sich windenden Küste und den schattigen Glens bevor Sie das Laxey Valley, das Zuhause des großartigen Laxey Wheel, besser bekannt als die Lady Isabella erreichen. Zurück in Douglas bleibt noch genug Zeit das Manx Museum, mit der Geschichte der Insel zu besuchen, gemütlich eine Kleinigkeit zu essen oder vielleicht Abends eine der Shows im historischen Gaiety Theatre anzusehen.

4. Tag | King of the TT Course

Fühlen Sie sich heute wie einer der gefeierten TT Helden und erleben Sie hautnah welche Herausforderungen die Strecke den Rennfahrern stellt, die sich King of the Mountain nennen wollen. 37 Meilensteine, rund 60 Kilometer und der Start an der Stelle des Grandstands, an dem die Rennfahrer Ihre Maschinen in wenigen Sekunden von 0 auf 160kmh bringen. Scharf rechts in Richtung Kirk Michael, befahren Sie den Abschnitt der originalen Strecke des allerersten Rennens in 1907. Dieser Abschnitt führt Sie durch sich immer wieder wandelnde Landschaften, von Weiden und Feldern bis zu wunderbaren Blicken über die Irische See. Hinter Ramsey folgen Sie erneut der kurvigen Straße und erklimmen den Snaefell, nordisch für "Snow Mountain". Nutzen Sie den Bungalow für einen kurzen Stopp und wandern Sie den Rest bis hinauf zum Gipfel und bestaunen die Ausblicke über die Insel. An sonnigen Tagen können Sie den Blick über die 7 Kingdoms - Schottland, Wales, England, Irland, die Man, Meer und Himmel - genießen. Am Creg-Ny-Baa Pub, einem beliebten Standort für Besucher der TT, vorbei und wieder zurück nach Douglas überqueren Sie die Zielline, die Rennfahrer rasen hier mit bis zu 290kmh durch die Gasse. An der Braddan Bridge, Glen Helen, Ballaugh Bride, Ramsey Harpin oder Guthrie's Memorial befinden sich die berühmtesten TT Landmarks, an denen sich während der Rennen hunderte Schaulustige versammeln.

5. Tag | West Coast Wander

Vom Westen in den Süden führt Sie die Strecke heute von Peel Harbour mit atemberaubenden Küsten- und Landschaftsausblicken bis hinunter zum The Sound. Starten Sie mit einer Besichtigung von Peel, Peel Castle oder dem wunderschönen Strand in diesen Tag. Eine weitere Option ist ein Besuch des Leece Museum, mit einer Ausstellung der Siegermaschinen der TT und des MGP sowie alter Vintage- oder Offroad-Bikes. Nehmen Sie die Straße, die die Sunset-City nach Süden in Richtung Glen Maye verlässt. Die Schlucht wird von einer spektakulären Brücke überspannt und von einem Wasserfall dominiert. An der Küste entlang geht es Richtung Dalby, Sie genießen weit reichende Blicke über Niarbyl und The Sound. Biegen Sie rechts ab um den geschützen, wunderschönen Spot bei Niarbyl, der von großer geologischer Bedeutung ist, zu besuchen. Erkunden Sie die friedliche Bucht mit Ihren rollenden Hügeln, kleinen Cottages und Kapellen und dramatischen Küstenpfaden. Nach Niarbyl erklimmen Sie die Straße zu Sloc, besser bekannt als der Round Table. Auf dem Weg können 3 Plantagen, Slieu Mooar, Glen Rushen und Cringle, erkundet werden. Oben angekommen genießen Sie fantastische Ausblicke auf den Süden der Insel. Weiter geht es den Berg hinab, dem Meer immer näher kommend bevor Sie bis zum südlichsten Punkt der Insel mit einem der besten Panorama-Ausblicken gelangen. Vor Ihnen liegt die Calf of Man, die Insel wird nur von Schafen und einer Vielzahl an Seevögeln bewohnt.

6. Tag | Slieu Sloop

Nach einem kurzen Anstieg befahren Sie die steile Straße ins Sulby Glen Valley in Richtung des flachen und wilderen Nordens der Insel. Den mittlerweile bekannten Teil des Mountain Course von Douglas aus fahren Sie bis Sie vor dem Bugalow links abbiegen und den Berg hinab mitten in den Tholt-ty-Will Glen kommen. Vorbei an kleinen hölzernen Lodges und Kapellen immer entlang des kleinen, sich windenden Flusses fahren Sie durch herrliche baumgesäumte Landschaften. Folgen Sie der Staße zur ehemaligen RAF-Basis in Jurby, wo Sie zwei kleine Vintage-Transport-Museen finden. Das Isle of Man Motor Museum, welches auch das offizielle TT Museum ist und das Jurby Transport Museum. Von hier an ist es eine gemütliche Fahrt durch abgeschiedene Landschaften bevor Sie Bride und die Abbiedung zum Point of Ayres erreichen. Sie erwarten Sanddünen, der Leuchturm, der von einem wunderschönen Teppich von Ginster und Heidekraut umgeben ist und das Ayres Nature Reserve, einer der besten Plätze um die Tierwelt der Isle of Man und die dort immer wieder vorbeiziehenden Seehunde zu beaobachten. Genießen Sie im Anschluss Ihren letzten Abend auf der Insel.

7. Tag | Good bye

Individuelle Abreise.

Leistungen

  • 6 Übernachtungen
  • 6 x Frühstück
  • individuelle REISE-APP - Damit Sie Ihre Reise in vollem Umfang genießen können, erhalten Sie Ihre Reiseunterlagen nicht in Papierform, sondern digital, in Form unserer individuellen REISE-APP. Diese REISE-APP enthält keine Werbung.
  • Sicherungsschein

Praktische Informationen

Anreise-Informationen:

Der Reisepreis beinhaltet nicht die Anreise. Wählen Sie für Ihre Anreise zwischen Flug und Mietwagen oder Reise mit dem eigenen Fahrzeug und Fähre. Gerne berät Sie das travelling Britain Team.

Unterbringung

Wahlweise in einladenden B&B Gästehäusern oder guten Mittelklassehotels mit landestypischem Standard und Service. Alle Zimmer mit eigenem Bad oder DU/WC.

Jetzt Buchen!
209 Angebote für "Die Vielfalt der Insel mit dem Motorrad" gefunden
Lade Daten
Sortieren nach
Termin
Preis

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten

Diese Reisen können Ihnen auch gefallen