• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

Mit der Bahn nach Yorkshire und in den Lake District

Zwei der schönsten Regionen Nordenglands umweltbewußt und entspannt genießen

Route: London (Manchester) - York - Yorkshire - Durham - Carlisle - Penrith - London (Manchester)

ab 1.825,00 € 10 Tage DZ  p.P.
Highlights dieser Tour
  • Entspanntes Reisen mit der Bahn
  • Yorkshire & Lake District
  • historische Städte
  • Busausflug North York Moors inkl. Fahrt mit historischem Zug
  • Bahnpass für 8 Tage inklusive
Leistungen:
  • 5 Übernachtungen in York
  • 2 Übernachtungen in Durham
  • 2 Übernachtungen in Penrith
  • 9 x Frühstück
  • Bahnpass Brit Rail Flexi Pass für 8 Tage
  • englischsprachig geführter Busausflug in die North York Moors inkl. Fahrt mit der North York Moors Railway
  • Tipps für Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele
  • Sicherungsschein

Abweichende Preise bei Pferderennveranstaltungen in Yorkshire

Nordengland ist reich an wunderschönen, einsamen Landschaften und historischen Städten. Entdecken Sie die sagenhafte Vielfalt Yorkshires und die hügelige Landschaft des Lake Districts, welche manchmal schon an Schottland erinnert. Erkunden Sie die geschichtsträchtigen Städte York, Durham, Harrogate und Carlisle und wandeln auf den Spuren des Tierarztes James Herriot, welcher durch seine Bücher "Der Doktor und das liebe Vieh" weltweite Bekanntschaft errungen hat.

1. Tag | Anreise nach London oder Manchester - York

Am Londoner Bahnhof Kings Cross besteigen Sie den Zug der London North Eastern Railway, welcher Sie direkt nach York bringt, wo wir für Sie für die kommenden Nächte eine gemütliche Unterkunft gebucht haben.

Alternativ können Sie auch ab dem Flughafen Manchester mit dem Zug anreisen. Je nach Ankunftszeit haben Sie ggfs. noch die Möglichkeit für einen ersten Erkundungsspaziergang durch die mittelalterliche Stadt. Für den Abend suchen Sie sich ein gemütliches Restaurant.

2. Tag | York

Die Stadt York ist der perfekte Start für Ihre Reise. Das wunderschöne, mittelalterliche Zentrum mit seiner alles überragenden Kathedrale lädt zu einer Zeitreise ein. Römer und Wikinger hinterließen hier zahlreiche Spuren. Das Stadtbild wird geprägt von sehr gut erhaltenen Fachwerkhäusern, einer eindrucksvollen Stadtmauer mit vier Stadttoren und zahlreichen, engen Gassen, wie z.B. den "Shambles". Für Bahnenthusiasten empfiehlt sich der Besuch des National Railway Museums, und wer ein wenig mehr über die Wikingergeschichte der Stadt erfahren möchte, ist Bestens im Jorvik Viking Centre aufgehoben. Übernachtung in York.

3.Tag |Ausflug North York Moors inkl. Helmsley, Whitby und eine Fahrt mit der North York Moors Railway

Für heute steht ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm - ein ganztägiger, englischsprachig geführter Ausflug in einer Kleingruppe (max. 7 Personen) in den North York Moors Nationalpark. Gegen 08.30 Uhr verlassen Sie York und erreichen schon bald die berühmte Landschaft der Grafschaft. Der erste Halt des Tages ist in der malerischen Marktstadt Helmsley. Hier haben Sie die Möglichkeit, ein wenig durch die Straßen zu schlendern und vielleicht eine Tasse Tee oder Kaffee in einem örtlichen Tearoom zu genießen. Der weitere Routenverlauf führt Sie dann direkt in die North York Moors und es wird sich ausreichend Zeit für Photostopps genommen. Am Ende der Nationalparks erreichen Sie die Küstenstadt Whitby, die für ihre Klippenabtei, ihre Verbindung zu Bram Stokers Dracula, ihren schönen Hafen und Yorkshires beste Fish and Chips bekannt ist! Im Ort angekommen haben Sie 2 Stunden Freizeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Anschließend geht es in das Dorf Goathland. Der örtliche Bahnhof dürfte Harry Potter Fans wahrscheinlich ziemlich bekannt vorkommen. Kein Wunder, wurde dieser doch als Hogsmeade Station weltberühmt. Sie besteigen den Zug der North York Moors Railway und können sich auf eine charmante 1-stündige Fahrt durch die Täler und Wälder der North York Moors bis nach Pickering freuen. Anschließend geht es zurück nach York, wo Sie gegen 17.00 Uhr ankommen werden. Übernachtung in York.

Hinweis: der Busausflug findet nur montags, mittwochs und donnerstags statt, weswegen sich der Ablauf, je nach Anreisetag, entsprechend verschieben kann.

4. Tag | Knaresborough & Harrogate

Für heute empfiehlt sich ein Ausflug in gleich zwei charmante Städte. Nach nur 25 Minuten erreicht Ihr Zug das Städtchen Knaresborough, eine geschichtsträchtige Stadt, die den Inbegriff von Yorkshire darstellt. Sie ist eine Fundgrube für alte Architektur, lebendige Kultur und malerische Landschaften. Der Marktplatz im Stadtzentrum ist ein großartiger Ort, um eine Tasse Tee oder etwas Leckeres und Selbstgebackenes zu genießen. Mit seiner dramatischen Lage auf der Spitze der malerischen Klippen mit Blick auf den Fluss Nidd und dem majestätischen viktorianischen Viadukt, das die Schlucht überspannt, belohnt Knaresborough alle, die neugierig und entdeckungsfreudig sind. Ein Besuch der normannischen Burg gibt einen faszinierenden Einblick in das mittelalterliche Leben, während der perfekt erhaltene Tudor-Gerichtssaal im angrenzenden Courtroom Museum ein authentisches Gefühl für Recht und Ordnung zu jener Zeit vermittelt.

Weiter geht es in die Kurstadt Harrogate (Fahrzeit ab Knaresborough ca. 35 Minuten). Hier wimmelt es nur so von Geschäften und Lokalen. Das wohl markanteste Merkmal von Harrogate ist die riesige Freifläche, die das Stadtzentrum umgibt. Sie ist lokal als "The Stray" bekannt und verleiht dem Stadtzentrum von Harrogate ein grünes und weitläufiges Gefühl. Durch den Boom des Kurtourismus in den viktorianischen 1800er Jahren entwickelte Harrogate schnell einen Ruf als luxuriöser Erholungsort für Körper und Geist. Auch heute noch ist Harrogate die erste Adresse für Entspannung und Genuss, ein Synonym für Qualitätsshopping und Afternoon Tea. Im Royal Pump Room Museum besuchen Sie die stärksten Schwefelquellen Europas und entdecken Harrogates Verbindung zum russischen Königshaus. In der Mercer Art Gallery wandeln Sie auf den Spuren früherer Kurgäste und bekommen spannende Ausstellungen geboten - von der Harrogate Fine Art Collection bis hin zu neuen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.

Die Stadt ist zudem bekannt für seine gepflegten Parks und Gärten. Der größte von ihnen ist der unter Denkmalschutz stehende Valley Gardens. Und dann wäre da auch noch RHS Harlow Carr, einer der innovativsten Gärten der Grafschaft am Tor zu den Yorkshire Dales. Er ist das ganze Jahr über ein Schaufenster der gärtnerischen Exzellenz! Spazieren Sie durch die ruhige Umgebung dieses atemberaubenden, 58 Hektar großen Gartens und holen Sie sich Anregungen für Ihre eigenen Beete. Vom Bahnhof aus liegt RHS Harlow gut 3 km entfernt und es wird ein Busservice angeboten. Wem nach Laufen zumute ist, erreicht die Gärten durch die Valley Gardens.

Der letzte direkte Zug von Harrogate nach York geht um ca. 22.00 Uhr. Lassen Sie sich abends also ruhig genügend Zeit, die Stadt und ihr kulinarisches Angebot zu entdecken. Übernachtung in York.

5. Tag | All Creatures Great and Small - oder vieleicht doch lieber Edinburgh?

Für den heutigen Tag bieten Ihnen sich gleich zwei Ausflugsmöglichkeiten. Für alle Fans der britischen TV-Serie "Der Doktor und das liebe Vieh" ist ein Ausflug in die kleine Marktstadt Thirsk unumgänglich (17 Minuten mit der Bahn). Hier hat nämlich der echte James Herriot gewohnt und gearbeitet. In dem Wohnhaus von Alf Wight, Autor der Bücher, befindet sich heute das Museum "The World of James Herriot". Bei Ihrem Rundgang durch das Haus mit seinen vielen Originalmöbeln begeben Sie sich auf eine Zeitreise in die 1940er. Entdecken Sie Familienräume, das Sprechzimmer und eine Galerie, in welcher Sie erfahren, wie Tierärzte und Landwirte zusammenarbeiten, um die Tiere fit und gesund zu halten. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen eines nachgebauten Sets der BBC-Serie aus den 1970ern und bestaunen den tadellos restaurierte Austin Seven, der im Vorspann der früheren Serie zu sehen ist. All dies und noch vieles mehr garantieren Ihnen ein unvergessliches Erlebnis. Unternehmen Sie anschließend noch einen kleinen Spaziergang durch diese typische Yorkshire Ortschaft und genießen eine leckere Tasse Tee bevor Sie zurück nach York fahren.

Ob Sie es glauben oder nicht, aber von York aus erreicht man die schottische Hauptstadt Edinburgh in knapp 3 Stunden ohne umsteigen zu müssen. Warum also nicht einfach mal ein bisschen Border-Hopping machen und auf Entdeckungsreise durch die UNESCO-Stadt gehen. Einzigartig ist die faszinierende Mischung aus alter und neuer Architektur der mittelalterlichen Old Town und der eleganten New Town aus dem 18. Jahrhundert. Die Dichte der Museen in Edinburgh wird nur noch durch die Dichte der Kneipen übertroffen. Sogenannte "Independent Shops" gibt's reichlich und wer auf der Suche nach ein wenig Kultur ist, ist im Edinburgh Castle genau richtig aufgehoben. Mit ihrer imposanten Lage auf dem Castle Rock prägt sie das Bild der Stadt. Das Herzstück der Burg ist der "Stone of Scone“ und die „Honours of Scotland“, die schottischen Kronjuwelen. Und wenn man schon mal in Schottland ist, sollte eine Whisky Experience nicht fehlen. In der gleichnamigen Attraktion auf der Royal Mile befindet sich die weltweit größte Sammlung von Scotch Whisky. Auf unterhaltsamen Touren lernt man Wissenswertes über die Geschichte und Herstellung des schottischen Nationalgetränks und kann selbstverständlich das ein oder andere Schlückchen probieren. Übrigens, die gesamte Innenstadt lässt sich bequem zu Fuß erobern und der Bahnhof befindet sich mittendrin an der Princes Street. Gegen 19.00 Uhr wird es dann Zeit, wieder den Zug in Richtung York zu besteigen. Übernachtung in York.

6. Tag | York - Durham

Bummeln Sie am Vormittag noch ein letztes Mal durch York und stöbern in den gemütlichen Geschäften der Stadt. Am Nachmittag wird es Zeit weiterzuziehen und die Bahn nach Durham zu nehmen. Nach nur 45 Minuten erreichen Sie Durham, eine herrliche, mittelalterliche Stadt, die seit über 900 Jahren von der majestätischen Durham Cathedral überragt wird. Checken Sie in Ihrer Unterkunft ein und machen es sich bei einem leckeren Abend gemütlich. Alles andere hat bis Morgen Zeit. Übernachtung in Durham.

7. Tag | Ein Tag in Durham

Tauchen Sie heute ganz in die Geschichte der Kathedrale ein. Sie wurde im Jahr 1093 eigens für den Schrein des Hl. Cuthbert errichtet und ist für ihre prachtvolle romanische Architektur und ihre einmalige Lage inmitten der Stadt bekannt. Höhepunkte sind die Galiläische Kapelle aus dem 12. Jahrhundert mit ihren ursprünglichen mittelalterlichen Wandmalereien, die hoch aufragenden Sandsteinsäulen im Kirchenschiff und das atemberaubende Rosenfenster in der Kapelle der Neun Altäre. Vom zentralen Turm der Kathedrale aus bietet sich einem ein fantastischer Blick auf die Stadt und das Umland. Die Top-Ausstellung „Open Treasure“ entführt die Besucher in einige der spannendsten Ecken der Kathedrale, wie z.B. in den aus dem 14. Jahrhundert stammenden Schlafsaal der Mönche sowie die klösterliche Großküche. Wenn Sie ein Fan von Harry Potter sind, besuchen Sie in jedem Fall den Kapitelsaal und den Kreuzgang der Kathedrale und erleben einen Hogwarts-Moment. Entdecken Sie anschließend 1.000 Jahre Geschichte, bei einem Rundgang durch die bemerkenswerte Geschichte von Durham Castle. In der Normannenzeit als imposante Festung erbaut, ist das Schloss eng mit der Geschichte der Fürstbischöfe von Durham verknüpft, die aufgrund ihres Status zu den mächtigsten und reichsten Männern des Landes gehörten. Entdecken Sie eine Burg, die sich über die Jahrhunderte in einen prächtigen Palast verwandelte und im Laufe ihrer Geschichte von großen historischen Ereignissen betroffen war. Heute gehört das Schloss übrigens zur Durham University.

Vielleicht haben Sie York gestern schon früher verlassen und haben sich die Kathedrale und / oder das Schloss direkt nach Ihrer Ankunft angeschaut? Dann nehmen Sie von Durham aus den Zug nach Chester-le-Street, von aus Sie mit einem Linienbus zum Beamish Living Museum of the North gelangen. Das Museum besteht aus einem Straßenzug im viktorianischen Stil, welcher das Jahr 1913 darstellt. Hier gibt es einen Lebensmittelladen, einen Süßwarenhersteller inkl. Shop, eine Autowerkstatt inkl. einer kleinen Autoausstellung, eine Zahnarztpraxis, eine Druckerei, eine Bank, ein Lokal sowie das eines Musiklehrers, ein Anwaltsbüro und Ställe zu bestaunen. Darüber hinaus finden sich auf dem Gelände des Freilichtmuseums eine „Home Farm“, Überreste eines ehemaligen Kohlebergwerks sowie eine dazugehörige kleine Bergarbeitersiedlung, ein Bahnhof und die Eisenbahnanlage „Pockerley Waggonway“. Im Gutshof Pockerley Manor, welcher das Jahr 1825 repräsentiert, werden die Lebensbedingungen der damaligen Epoche aufgezeigt. Sie können die einzelnen Abschnitte des Museums zu Fuß erreichen oder aber nutzen die historischen Straßenbahnen und Oberleitungsbusse, welche in regelmäßigen Abständen zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten verkehren.

Übernachtung in Durham.

8. Tag | Durham - Newcastle - Carlisle - Penrith

Heute geht Ihr Bahnabenteuer weiter. Zuerst nehmen Sie den Zug nach Newcastle. Vielleicht haben Sie ja Lust, etwas Zeit in der größten Stadt im Norden Englands zu verbringen? Verstauen Sie Ihr Gepäck und gehen auf Entdeckungstour. Obwohl bereits über 2.000 Jahre alt, präsentiert sich Newcastle mit seinen sieben architektonisch beeindruckenden Brücken über den River Tyne heute vor allem modern und kulturell. Im Zentrum befinden sich zahlreiche Kunstgalerien und Museen. Dazu zählen u.a. die Laing Art Gallery, welche bereits im Jahr 1904 eröffnete und im Barockstil mit Jugendstilelementen erbaut wurde, sowie BALTIC, das größte Zentrum für zeitgenössische Kunst in Europa. The Biscuit Factory, Großbritanniens größte unabhängige Kunst- und Designgalerie, befindet sich im Ouseburn Valley. Die Galerie erstreckt sich über zwei Etagen einer ehemaligen Lagerhalle aus dem viktorianischen Zeitalter und präsentiert aufregende zeitgenössische bildende Kunst, Skulpturen, Originaldrucke und Schmuck, hochwertiges Kunsthandwerk sowie designorientierte Haushaltswaren.

Anschließend führt Sie Ihre Reise in den Westen Englands. Auf Ihrer Zugfahrt fahren Sie durch Cumbria, einem der schönsten und einsamsten Gebiete des Landes. Nach gut 1,5 Stunden erreichen Sie die UNESCO-Stadt Carlisle. Auch hier haben Sie in der Nähe des Bahnhofs die Möglichkeit, Ihr Gepäck zu verstauen, um auf Entdeckungsreise zu gehen. Die heutzutage moderne Stadt blickt auf 2.000 Jahre Geschichte zurück und liegt an der Grenze zwischen England und Schottland sowie zwischen dem Lake District National Park und dem Hadrianswall. Sie war Mittelpunkt vieler Konflikte, die von Wikingern, Schotten, Engländern und den Border Reivers ausgefochten wurden. Angesichts der reichen Geschichte der Stadt ist es kaum verwunderlich, dass die imposante Burg - in der einst Mary Queen of Scots gefangen gehalten wurde - eine der beeindruckendsten Festungsanlagen Englands ist und aus Steinen erbaut wurde, die vom nahe gelegenen Hadrianswall geklaut wurden. Nicht weit von der Burg entfernt befinden sich die wunderschöne Kathedrale, sowie die mittelalterliche Guildhall - heute ein Museum, welches sich mit der Stadtgeschichte und den alten Zünften beschäftigt.

Die letzte Etappe Ihrer heutigen Bahnroute geht nach Penrith, wo Sie die kommenden zwei Nächte übernachten werden. Der hübsche Ort mit seinem roten Backstein ist eine historische Marktstadt voller charmanter Geschäfte, gemütlichen Pubs und stimmungsvollen alten Kneipen. Übernachtung in Penrith.

9. Tag | Lake Windermere

Zum Abschluss Ihrer Reise erwartet Sie noch einmal ein landschaftliches Highlight. Mit dem Zug reisen Sie heute Morgen in 1,5 Stunden nach Windermere (Umstieg in Oxenholme). Für viele Besucher ist der Lake District ein Synonym für Windermere, den größten und beliebtesten See Englands. Der Zugang zum See erfolgt über Bowness-on-Windermere, das nur einen Katzensprung von der Stadt Windermere entfernt ist. Wenn Sie mehr über den See lernen möchten, besuchen Sie das Windermere Jetty Museum, welches sich den Booten, den Bewohnern und der reichen Geschichte von Windermere widmet. Das spektakuläre Museum erstreckt sich auf den See hinaus und bietet eine faszinierende Ausstellung von Motorbooten, Dampfbooten, Schnellbooten und Segelyachten. Ein einzigartiges Erlebnis ist mit Sicherheit eine Fahrt mit einem vollständig restaurierten historischen Schiff aus der Museumssammlung. Steigen Sie an Bord eines der schönsten historischen Schiffe der Region, welches liebevoll restauriert wurde und in neuem Glanz erstrahlt. Aber auch andere Anbieter bieten Touren auf Englands größtem See an.

Bei einem Besuch von "The World of Beatrix Potter™" erleben Sie eine magische Welt, in der alle 23 bezaubernden Geschichten der berühmten Autorin zum Leben erweckt werden, und die wunderschöne Landschaft des Lake District mit ihren Sehenswürdigkeiten, Geräuschen und Gerüchen nachgebildet wird. Es erwartet Sie eine faszinierende, virtuelle Welt, in welcher man in Erinnerungen schwelgen und in die Geschichte von Miss Potter eintauchen kann.

Für den Rückweg empfiehlt sich noch ein Stopp in Kendal, bevor Sie nach Penrith zurückkehren. Der geschäftige Ort ist ein wichtiges Tor zum Lake District und bietet neben einem Einkaufsviertel und einem Kunstzentrum ausgezeichneten Restaurants. Historisch gesehen war der Ort ein bedeutendes Wollproduktionszentrum, für die meisten Besucher ist Kendal jedoch gleichbedeutend mit dem berühmten Pfefferminzkuchen, der in den Rucksäcken vieler Bergsteiger zu finden ist und Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay bei ihrer Everest-Besteigung im Jahr 1953 wichtige Nahrung lieferte. Übernachtung in Penrith.

10. Tag | Heimreise

Je nach Arrangement reisen Sie am Morgen nach London oder Manchester und treten Ihre individuelle Heimreise an. Wenn Sie noch mehr Zeit in Nordengland verbringen möchten, kann die Reise gerne Ihren Wünschen entsprechend verlängert werden.

Leistungen

  • 5 Übernachtungen in York
  • 2 Übernachtungen in Durham
  • 2 Übernachtungen in Penrith
  • 9 x Frühstück
  • Bahnpass Brit Rail Flexi Pass für 8 Tage
  • englischsprachig geführter Busausflug in die North York Moors inkl. Fahrt mit der North York Moors Railway
  • Tipps für Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele
  • Sicherungsschein

Abweichende Preise bei Pferderennveranstaltungen in Yorkshire

Praktische Informationen

Anreise-Informationen

Der Reisepreis beinhaltet nicht die Anreise nach England. Gerne berät Sie das travelling Britain Team

Hotels und Gästehäuser

Unterbringung in ausgesuchten, geschmackvollen Hotels und Gästehäusern. Alle Zimmer mit DU/WC, TV, Telefon, Tee- & Kaffeekocher.

Jetzt Buchen!
135 Angebote für "Mit der Bahn nach Yorkshire und in den Lake District" gefunden
Lade Daten
Sortieren nach
Termin
Preis

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten