• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH
0 Merkliste

Reisen Sie mit uns zu den schönsten Orten & Sehenswürdigkeiten in Irland

Reisetipps zu Sehenswürdigkeiten, die zu den Highlights Ihrer Irlandreise werden können.

Über 170 Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Irland und Nordirland, die Sie gesehen haben sollten

Irlands Osten, welcher durch die sich hier ansiedelnden Wikinger geprägt wurde, war einst das christliche Zentrum der grünen Insel und noch heute finden sich hier beeindruckende Überreste einer beispiellosen, frühchristlichen Hochkultur. Hierzu zählen Stätten wie die Klosteranlage Glendalough in den Wicklow Mountains oder das wunderschön verzierte Book of Kells im Trinity College in Dublin. In den Grabanlagen Newgrange und Knowth im Norden von Dublin taucht man wiederum direkt ein in die faszinierende, vorchristliche Zeit der Mythen, Legenden und Druiden.

Der Südwesten des Landes zählt wohl zu den beliebtesten Touristenregionen und reicht von der Grafschaft Cork im Süden bis zur Grafschaft Kerry. Die geografische Besonderheit dieses Landstriches sind die 5 Halbinseln, die sich am südlichen Ende des Wild Atlantic Ways wie Finger einer Hand ins Meer erstrecken. Die bekanntesten sind zweifelsohne der Ring of Kerry und die Dingle Halbinsel mit ihren engen, Rhodendron und Fuchsien gesäumten Straßen. Aber auch die Halbinseln Beara, Sheep’s Head und Mizen Head stehen ihren bekannteren Schwestern landschaftlich in nichts nach.

Von der Grafschaft Clare an der Westküste Irlands bis hin nach Donegal im hohen Norden der Republik erstreckt sich der nördliche Abschnitt des Wild Atlantic Way. Je weiter man nördlich reist, je spektakulärer und atemberaubender wird die Landschaft. Abgerundet wird das Ganze von einer wild tosenden Atlantikküste, die Surfer aus der ganzen Welt anzieht. In der Grafschaft Mayo findet sich Clew Bay, welche auch gerne mal als die „Bucht der 365 Inseln“ bezeichnet wird und über Sligo thront stolz der imposante Tafelberg Ben Bulben

Die Hidden Heartlands erstrecken sich von Carrick-on-Shannon über Athlone und den Lough Derg bis hin nach Portumna. Die Fülle an einzigartigen Landschaften sowie die außergewöhnlich gute Küche garantieren einen erholsamen Urlaub in einem ganz besonderen Teil von Irland, der bis jetzt von den großen Touristenströmen verschont geblieben ist. Der River Shannon, welcher majestätisch durch die Heartlands fließt, bietet zusammen mit den zahlreichen Wander- und Radwegen viele Möglichkeiten für einen entspannten Aktivurlaub.

Das Markenzeichen Nordirlands ist der Giant’s Causeway an der spektakulären Küste von Antrim, welcher aufgrund seiner einzigartigen, geologischen Formation zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. In Belfast findet sich ein Mix aus prunkvoller viktorianischer Architektur und modernen Bars und Restaurants und für Naturliebhaber lohnt sich in jedem Fall ein Abstecher in die Lakelands im Co. Fermanagh. Im Südosten, unweit der Grenze zur Republik Irland, wandelt man in Downpatrick und den Mourne Mountains auf den Spuren von St. Patrick.

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

Irland

174 Sehenswürdigkeiten in Irland

Passende Reiseideen zu Ihren Reiseziel.. Irland