• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

COVID-19 Einreise Informationen Republik Irland

Stand: 31.03.2021

Unter dem nachfolgenden Link erhalten Sie alle Informationen des deutschen Auswärtigen Amtes über die aktuelle Lage in der Republik Irland: Auswärtiges Amt Irland 

Aktuell gilt, dass alle international Einreisenden in die Republik Irland einen negativen COVID-PCR Test vorweisen müssen, auch wenn sie bereits gegen COVID-19 geimpft wurden. Der Test muss innerhalb von 3 Tagen vor Anreise durchgeführt werden (sprich: Sie reisen am Freitag nach Irland, dann muss der Test Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag durchgeführt werden). Ohne negativen Test kann Ihnen der Zutritt zu Ihrem Transportmittel (Fähre – Flug) verweigert werden. Sollten Sie in Irland ankommen ohne einen negativen Test vorweisen zu können, kann ein Bußgeld in Höhe von bis zu 2.500 € erhoben und/oder eine Gefängnisstrafe bis 6 Monate verhängt werden.

Nach erfolgter Einreise müssen alle Reisende sich trotz eines negativen Testergebnisses in eine sofortige 14-tägige Quarantäne begeben, und zwar an dem Ort, den sie in der Public Health Passenger Locator Form angegeben haben. Frühestens 5 Tagen nach Ankunft darf man die Quarantäne kurzzeitig verlassen, um sich erneut testen zu lassen. Sollte dieser Test negativ ausfallen und man eine schriftliche Bescheinigung über das Negativergebnis vorliegen hat, kann die Quarantäne beendet werden. Diese Ausnahmeregelung gilt allerdings nicht für Personen, die aus Südafrika, Brasilien oder anderen "High Risk Category 2" Ländern nach Irland einreisen. Mehr Infos finden Sie hier: Irish Government

Weiterhin gilt, dass bei Einreise das sogenannte "Public Health Passenger Locator Form" ausgefüllt werden muss. In diesem Formular muss u.a. auch die Anschrift mit angegeben werden, an der man sich die nächsten 14 Tage nach Einreise, unter Einschränkung der Bewegung, aufhalten wird.