• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

COVID-19 Einreise Informationen Republik Irland

Stand: 19.07.2021

Die Einreise aus einem EU-Land nach Irland wird, nach heutigem Stand, mit der Einführung des neuen Digital Covid Certificate (DCC) der EU ab dem 19. Juli 2021 wieder möglich sein. Das bedeutet, dass Reisende aus EU-Mitgliedsstaaten, die den Ausweis besitzen - der bescheinigt, dass der Inhaber entweder geimpft wurde, genesen ist oder einen negativen Test auf COVID-19 besitzt - dann Irland besuchen kann, ohne die Notwendigkeit von weiteren Tests oder einer Quarantäne. 

Wer kein Smartphone besitzt oder das Zertifikat nicht digital speichern will, kann den QR-Code auch in Papierform bekommen. Weiterhin gültig bleibt auch der klassische gelbe Impfausweis.

Passagiere, die ein DCC vorlegen, das auf einem Test basiert, der für Reisezwecke in Irland nicht zulässig ist (z. B. ein Antigentest), müssen auch den Nachweis eines negativen PCR-Tests vorlegen, der nicht mehr als 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde, jedoch entfällt die Quarantäne.

Passagiere ohne DCC, QR-Code in Papierform oder klassischen gelben Impfausweis müssen den Nachweis eines negativen PCR-Tests vorlegen, der nicht mehr als 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde. Quarantäne entfällt.

Kinder im Alter von über sieben und unter achtzehn Jahren (die nicht geimpft oder genesen sind) müssen den Nachweis eines negativen PCR-Tests vorlegen, der nicht mehr als 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde. Quarantäne entfällt.

Allen Passagieren wird geraten, sich nach der Ankunft testen zu lassen, wenn sie Symptome von Covid19 entwickeln.

Voraussetzung dieser Maßnahme ist die weiterhin positive Entwicklung der epidemiologischen Situation.

Bis zum 18. Juli 2021 gilt weiterhin, dass alle international Einreisenden in die Republik Irland einen negativen COVID-PCR Test vorweisen müssen, auch wenn sie bereits gegen COVID-19 geimpft wurden. Der Test muss innerhalb von 3 Tagen vor Anreise durchgeführt werden (sprich: Sie reisen am Freitag nach Irland, dann muss der Test Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag durchgeführt werden). Ohne negativen Test kann Ihnen der Zutritt zu Ihrem Transportmittel (Fähre – Flug) verweigert werden. Sollten Sie in Irland ankommen ohne einen negativen Test vorweisen zu können, kann ein Bußgeld in Höhe von bis zu 2.500 € erhoben und/oder eine Gefängnisstrafe bis 6 Monate verhängt werden.

Nach erfolgter Einreise müssen alle Reisende sich trotz eines negativen Testergebnisses in eine sofortige 14-tägige Quarantäne begeben, und zwar an dem Ort, den sie in der Public Health Passenger Locator Form angegeben haben. Frühestens 5 Tagen nach Ankunft darf man die Quarantäne kurzzeitig verlassen, um sich erneut testen zu lassen. Sollte dieser Test negativ ausfallen und man eine schriftliche Bescheinigung über das Negativergebnis vorliegen hat, kann die Quarantäne beendet werden.

Die vorgenannten Regelungen gelten allerdings nicht für Personen, die aus einem ausgewiesenen "High Risk Category"-Land nach Irland einreisen. Vielmehr müssen Reisende aus den betroffenen Ländern sich in eine verpflichtende Hotel Quarantäne begeben. Mehr Infos finden Sie hier: Irish Government

Weiterhin gilt, dass bei Einreise das sogenannte "Public Health Passenger Locator Form" ausgefüllt werden muss. In diesem Formular muss u.a. auch die Anschrift mit angegeben werden, an der man sich die nächsten 14 Tage nach Einreise, unter Einschränkung der Bewegung, aufhalten wird.

Unter dem nachfolgenden Link erhalten Sie alle Informationen des deutschen Auswärtigen Amtes über die aktuelle Lage in der Republik Irland: Auswärtiges Amt Irland 

Büro Individuelle Beratung
Fragen zu Reisen?

Individuelle Beratung:

Unser Team berät Sie gern und stellt eine Reise nach Ihren individuellen Wünschen zusammen:

Montag bis Donnerstag on 9 bis 18 Uhr Freitag von 9 bis 16 Uhr

Tel: +49 (0) 5231 / 570076

E-Mail: info@travelling-britain.com

Urlaubsreisen nach Irland - Die grüne Insel