• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

Hackney London

Hippes Viertel in der englischen Metropole

  • London

Der Londoner Borough of Hackney war lange Zeit ein ländlich geprägter Vorort und erst im 18. Jahrhundert, als in London im Zuge der Industrialisierung immer mehr Arbeitsplätze entstanden, stieht auch die Zahl der Bevölkerung. Zu dieser Zeit erlangte der Stadtteil den Ruf des Armenhauses von London, welcher bis zum Ende des 2. Weltkrieges hängen blieb. Nach Kriegsende entstanden in Hackney eingeschossige Klinkersteinhäuser, und galten diese bis Ende des 20. Jahrhunderts als unverkäuflich, sind sie heute fast unerschwinglich.

Heute präsentiert sich Hackney als ein lebendiger und beliebter Vorort, in welchem sich über die letzten Jahrzehnte hinweg immer mehr Künstler, Galerien und Restaurants angesiedelt haben. Ein besonderes Highlight ist der Broadway Market, auf welchem Leckereien aus der ganzen Welt, ein großer Flohmarkt sowie zahlreiche Boutiquen und Straßenkünstler zu finden sind.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten des Viertels zählt auch das Hackney Empire. Das Gebäude wurde 1901 als Music Hall errichtet und viele namhafte Künstler traten hier auf: Charlie Chaplin, Stan Laurel, Julie Andrews... . Seit den 1980er gilt das Empire als das führende Zentrum für Stand-up Comedy und begrüßte in der Vergangenheit bereits Showgrößen wie z.B. John Cleese, Russel Brand, Lenny Henry oder Jennifer Saunders. Darüber hinaus werden hier auch Theater- und Operaufführungen geboten.

Weitere Must-sees sind das Sutton House, ein vom National Trust geführtes Tudor-Haus aus dem Jahr 1535, und das Museum of the Home, welches das Leben und Wohnen ab 1600 bis heute beleuchtet.

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten