• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

MacLellan's Castle in Kirkcudbright

Eindrucksvolles Stadthaus aus dem16. Jahrhundert am Ufer des River Dee in Galloway

Der Anblick dieses beachtlichen Turmhauses in der Nähe des Zentrums von Kirkcudbright löst oft Verwunderung aus, passt es von seiner Beschaffenheit doch so gar nicht in eine städtische Umgebung. Aber genau dieser Umstand sagt viel über den Erbauer, Sir Thomas MacLellan of Bombie, aus.

Zur Zeit der Fertigstellung des Gebäudes, um 1582, war MacLellan Probst von Kirkcudbright und mit dem Bau wollte er seinen Wohlstand und Ehrgeiz auch nach außen demonstrieren. Obwohl die Fassade mit ihren Schießscharten und Türmen eher abweisend wirkt, war das Gebäude in erster Linie ein Wohngebäude mit großen Fenstern, vielen Treppen und mehr als 15 beheizten Räumen. Zudem befanden sich im Keller gut angelegte Räume für die Bediensteten, eine Küche sowie gewölbte Lagerräume.

Leider setzte sich der Erfolg der Familie in den nachfolgenden Generationen nicht fort. Noch nicht einmal 100 Jahre später war die Familie so hoch verschuldet, dass sie alles verloren. Nach Ende des 17. Jahrhunderts wurde das Gebäude nicht mehr bewohnt und verfiel zusehends. Heute sind nur noch Überreste des ehemals prunkvollen Hauses zu sehen. Dennoch findet man bei einem Rundgang noch immer beeindruckende Details. So z.B. eine Reliefschnitzerei, welche wahrscheinlich das königliche Wappen trägt, sowie der imposante Kamin in der großen Halle. Versäumen Sie auch nicht, nach dem „Laird’s lug“ Ausschau zu halten. Ein Guckloch, durch das der frühere Hausherr seine Gäste belauschen und beobachten konnte.

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten