• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

Mit dem Motorrad durch Südengland & Wales

Von West Sussex über Cornwall nach Snowdonia - erobern Sie die schönsten Strassen und Landschaften Großbritanniens

ab 1.054,00 € 13 Tage DZ  p.P.
Highlights
  • Cornwall & die englische Riviera
  • Beeindruckende, walisische Küstenlandschaften
  • Fünf Nationalparks
  • Die dramatische Bergwelt Snowdonias
Leistungen
  • 1 Übernachtung in West Sussex
  • 2 Übernachtungen in Torquay
  • 2 Übernachtungen in Cornwall
  • 1 Übernachtung im Exmoor
  • 1 Übernachtung in Bath
  • 1 Übernachtung in Swansea / Gower
  • 2 Übernachtungen in Pembrokeshire
  • 2 Übernachtungen in Snowdonia
  • 12 x englisch-walisisches Frühstück

Die Reise ist variabel und verlängerbar.

Die Vielfältigkeit Großbritanniens sorgt für einen Motorradurlaub der Extraklasse. Sie kommen vorbei an spektakuläre Küstenlandschaften, fahren durch imposante Bergwelten und verträumte Dörfer. Unterwegs laden außerdem zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu einem Besuch ein. Diese Tour führt Sie durch nicht weniger als fünf Nationalparks. Hier ist der Weg das Ziel!

1. Tag | Anreise

Auf der britischen Insel angekommen führt Sie der Weg in die malerischen South Downs in der Grafschaft West Sussex. Sollte die Zeit es zulassen, fahren Sie in jedem Fall über die gemütlichen Landstraßen und lassen die Autobahn links liegen.

2. Tag | Winchester - Stonehenge - Devon

Der heutige Tag bringt Sie zuerst in die alte Kathedralenstadt Winchester. Im frühen Mittelalter war Winchester eine Zeit lang Hauptstadt von England. Die mächtige Kathedrale gehört zu den größten Kirchenbauten Europas und besticht durch eine einzigartige Bauweise. Nicht weit von Winchester erreicht man den berühmten Steinkreis von Stonehenge. Besuchen Sie diesen besonderen Ort - dessen Anziehungskraft man sich nicht entziehen kann. Durch hügelige Landschaft führt die Reise nach Torquay an der englischen Riviera. (320km)

3. Tag | Englische Riviera - Dartmoor National Park

Ein Vorschlag für heute: Genießen Sie heute einen ruhigen Tag an der wunderschönen englischen Riviera. Das milde Klima der Region sorgt für eine üppige Vegetation. Die berühmte Schriftstellerin Agatha Christie wurde in Torquay geboren. Ihr ist in der Stadt ein Museum gewidmet. Die perfekte Alternative zu einem ruhigen Tag am Meer ist mit Sicherheit eine Erkundungstour durch das berüchtigte Dartmoor. Der Nationalpark mit seinen alten Steinbrücken und Heidekraut bewachsenen Höhen bietet zum Teil enge, kurvige Straßen für ein besonderes Fahrvergnügen. Für die Mittagspause empfiehlt sich ein abstecher in den abgelegenen Ort Widecombe-in-the Moor. Übernachtung in Torquay.

4. Tag | Die Fischerdörfer Cornwalls

Auf Ihrem Weg in den Südwesten Cornwalls passieren Sie heute einige kleine, malerische Fischerdörfer. Einst waren Polperro, Looe und Mevagissey Schmugglerorte, was man zum Teil bis heute noch spüren kann. Genießen Sie am Hafen die tollen Ausblicke auf das Meer und besuchen Sie in jedem Fall eines der historischen Pub-Restaurants. Es lohnt sich. Was Sie sich in keinem Fall entgehen lassen sollten, ist eine Cornish Pasty. Diese mit Fleisch- und Gemüsefüllung gefüllten Teigtaschen werden heiß serviert und sind in jedem Ort "auf die Hand" zu bekommen. Mmmh - lecker! Übernachtung im Raum Falmouth. (180km)

5. Tag | Tagestour durch den Süden Cornwalls

Schon von weitem sehen Sie die Klosterfestung St Michael`s Mount hoch auf einem Felsen im Meer. Bei Ebbe können Sie von Marazion aus die Felseninsel zu Fuß erreichen. Ansonsten bringt Sie ein Boot zu der vorgelagerten Insel. Die zerklüftete Steilküste von Land´s End,der westlichste Punkt Englands ist nicht weit entfernt. Hier fühlt man sich wahrlich am Ende der Welt. Über St Just und die Tin Coast, einer einsamen, beeindruckenden Küstenstrasse, welche ihren Namen den ehemaligen Zinn-Bergwerken zu verdanken hat, erreichen Sie die Künsterkolonie St Ives. Vielleicht haben Sie ja Lust, hier einen echt kornischen Cream Tea mit Scones, Sahne und Marmelade zu genießen. Übernachtung im Raum Falmouth. (140km)

6. Tag | Tintagel Castle - Boscastle - Clovelly - Exmoor Nationalpark

Über Newquay, Padstow und Port Isaac erreichen Tintagel Castle. Die Burgruine liegt auf einem vom Meer umtosten Felsen und soll von dem legendären König Arthur und seinen Rittern der Tafelrunde bewohnt worden sein. Auf dem Weg nach Norden passieren Sie großartige Buchten und Strände sowie idyllische Fischerdörfer. Eines davon ist Boscastle. Das Dorf wurde bereits 1587 angelegt und wird von steilen Klippen umsäumt. Highlight ist das Museum of Withcraft. Der aber wohl schönste Ort an diesem Küstenabschnitt ist Clovelly, ein ehemaliges Schmugglernest. Durch steile, kopfsteingepflasterte Gassen geht es, vorbei an weißgetünchten Cottages, hinunter zum Hafen. Am Abend erreichen Sie mit dem Exmoor Nationalpark ihren nächsten Überachtungsort. Übernachtung im Raum Exmoor/Taunton. (225km)

7. Tag | Glastonbury - Wells - Cheddar Gorge - Bath

Die heutige Tour beginnt mit einer Fahrt durch den Exmoor Nationalpark. Hier erwarten Sie wilde Heide- und Moorlandschaften im Landesinnern oder eine von Klippen, Schluchten und Wasserfällen geprägten Küstenlandschaft. In Glastonbury, einem Ort, dessen Bewohner sich sehr der Esoterik verschrieben haben, stehen die beeindruckenden Ruinen der gleichnamigen Abtei. Einer Legende zufolge sollen hier einst König Artus begraben gewesen sein. Ein paar Kilometer weiter liegt die Stadt Wells. Diese besitzt eine der großartigsten Kathedralen in England. Die Skulpturengalerie an der Westfassade ist ein Meisterwerk der Steinmetzkunst. Für Freunde schwarzhumoriger, britischer Komödien ist es villeicht interessant zu wissen, dass hier Film "Hot Fuzz" mit Simon Pegg und Nick Frost gedreht wurde. Ganz in der Nähe von Wells liegt die Tropfsteinhöhle Cheddar Gorge. Am Fuße der beeindruckenden, 3km langen Schlucht finden sich beeindruckende Tropfsteinhöhlen - die vermutlich in vorchristlicher Zeit bewohnt waren. Die als eine der schönsten Städte Englands gepriesene Stadt Bath lässt sich am Besten zu Fuß zu erobern. Lassen Sie Ihr Motorrad stehen und unternehmen einen Spaziergang und genießen die architektonischen und historischen Schätze, die die Stadt zu bieten hat. Übernachtung in Bath. (132km)

8. Tag | Caerphilly - Penderyn Distillery - Swansea - Gower Halbinsel

Machen Sie sich auf nach Wales. Über die Severn Bridge erreichen Sie das Land des Roten Drachens. Nördlich von Cardiff liegt Caerphilly Castle, nach Windsor Castle das zweitgrößte Schloss im gesamten Königreich und ein beeindruckendes Beispiel für mittelalterliche Baukunst. Nördlich hiervon lohnt in jedem Fall noch ein Abstecher in die Penderyn Distillery, die einzige Brennerei in ganz Wales und eine der kleinsten weltweit. Swansea ist die zweitgrößte Stadt in Wales und Geburtsort des großen Dichters Dylan Thomas, dem ein Museum gewidmet ist. Fahren Sie von hier über die landschaftlich beeindruckende Gower Halbinsel, welche mit ihren goldenen Sandstränden als erstes Gebiet Großbritanniens die Auszeichung "Landschaft von außergewöhnlicher, natürlicher Schönheit" erhalten hat. Für den Abend empfehlen wir ein Restaurant in dem kleinen Ort The Mumbles, wo Sie mit Blick auf das Meer erstklassige Meeresfrüchte genießen können. (220km)

9. Tag | Rhossili Bay - Pembrokeshire Coast Park

Bevor Sie heute die Gower Insel verlassen, unternehmen Sie noch einen Abstecher an den 5 km langen, von Dünen gesäumten Standstrand der Rhossili Bay. Nördlich des gleichnamen Dorfes befinden sich die Rhossili Downs. Hier finden sich prähistorische Überreste und liegt der Beacon, der mit 193m höchste Punkt der Halbinsel. Besuchen Sie auf Ihrer Weiterfahrt die Ruine von Carreg Cennen Castle. Der Ausblick von der Burg über die umliegende Landschaft bis zum Brecon Beacons Nationalpark ist großartig. Für alle Gartenfreunde lohnt im Anschluss ein Besuch des National Botanical Garden of Wales. Herzstück des Gartens mit seinen über 8.000 Pflanzenarten ist zweifelsohne das größte Gewächshaus der Welt. Carmarthen ist vermutlich die älteste Stadt in Wales. Schon die Römer trieben hier Handel und laut der Artus-Legende soll der Zauberer Merlin hier in einer Höhe außerhalb der Stadt geboren worden sein. Lohnenswert ist in jedem Fall auch ein Besuch der Markthalle, wo Sie lokale Köstlichkeiten probieren können. Übernachtung in Pembrokeshire. (145km)

10. Tag | Die Küste von Pembrokshire

Nutzen Sie den Tag für Motorradtour entlang des Pembrokeshire Coast Path. Nutzen Sie in jedem Fall die Gelegenheit für eine Wanderung über die Küstenpfade und Sie erleben traumhafte Ausblicke auf eine einzigartige Küstenlandschaft mit tollen Sandstränden und dramatischen Felsformationen. Lassen Sie sich den Wind um die Nase wehen und halten Sie Ausschau nach Delphinen. Robben und Seevögeln. Alternativ empfiehlt sich ab St Martin's Haven eine Bootstour auf eine der vorgelagerten Inseln. Übernachtung in Pembrokeshire

11. Tag | Cardigan Bay - Aberystwyth - Rheidol Railway - Snowdonia

Entlang der Küstenstraße und über die Cardigan Bay geht es, immer mit Blick aufs Meer, in Richtung Norden. Erstes Ziel ist Aberystwyth - ein viktorianisches Seebad mit Promenade und einer lebhaften, gastronomischen Szene. Die Cliff Railway bringt Sie auf den Constitution Hill, wo Sie spektakuläre Ausblicke auf das Meer und die umliegende Landschaft genießen können. Nächster Halt sind die 90m tiefen Wasserfälle von Devil's Bridge im Hinterland. Man erzählt sich, dass die erste der drei Brücken angeblich vom Teufel selbst gebaut worden sein soll. Alternativ können Sie Ihr Bike auch in Aberystwyth stehen lassen und mit der Rheidol Railway, einer historischen Dampfeisenbahn, nach Devil´s Bridge fahren. Auf der gut einstündigen Fahrt können Sie die spektakuläre Ausblicke über das Rheidol Valley genießen. Am Abend erreichen Sie Ihre Unterkunft im Snowdonia Nationalpark. (253km)

12. Tag | Snowdonia Nationalpark

Verbringen Sie den Tag in der phantastischen Bergwelt des Snowdonia National Parks. Nehmen Sie die A487, welche sich durch das Zentrum des Nationalparks zieht. Diese lange und friedliche Route bietet viele Stopps für atemberaubende Ausblicke auf die wilde, unberührte Natur. Eine perfekte Route für alle Motorradfahrer. Wenn Sie ein Fan von historischen Eisenbahnen sind, dann sollten Sie auf keinen Fall eine Fahrt mit einer der Schmalspureisenbahnen in Nord Wales versäumen. Es gibt hier einige davon. Oder wandern Sie auf dem berühmten Berg Snowdon. Die Ausblicke von oben belohnen jegliche Anstrengung des Aufstiegs. Ebenso empfehlenswert ist ein Besuch einer Burg. Nirgendwo sonst finden sich so viele gigantische Festungsanlagen wie in Nordwales und die bekanntesten unter ihnen sind Caernarfon Castle, Conwy Castle und Harlech Castle. (ca. 150 – 200 km)

13. Tag | York

Bei Chester passieren Sie die englische Grenze. Fahren Sie auf direktem Weg in die mittelalterliche Stadt York. Hier können Sie sich in der Altstadt in einem der zahlreichen Restaurants bei einem Lunch stärken - bevor Sie sich auf Entdeckungstour durch die engen Gassen machen oder dem beeindruckenden York Minster einen Besuch abstatten. Es bleibt genug Zeit für einen Bummel, bevor Sie sich am Abend zum Fährhafen in Hull begeben. Fahrzeit zum Hafen: ca. 1 Stunde. Die Nachtfähre nach Rotterdam läuft um 20.30h aus. (390km)

14. Tag | Heimreise

Ihre Fähre erreicht um 08.30h morgens den Hafen von Rotterdam. Sie treten Ihre Heimreise an.

Leistungen

  • 1 Übernachtung in West Sussex
  • 2 Übernachtungen in Torquay
  • 2 Übernachtungen in Cornwall
  • 1 Übernachtung im Exmoor
  • 1 Übernachtung in Bath
  • 1 Übernachtung in Swansea / Gower
  • 2 Übernachtungen in Pembrokeshire
  • 2 Übernachtungen in Snowdonia
  • 12 x englisch-walisisches Frühstück

Praktische Informationen

  • Sicherungsschein der HanseMerkur
  • Kleiner Reiseführer
  • Individuelle Reise-App für Ihr Smartphone inkl. aller Reiseunterlagen sowie ausführlicher, individueller Routenplan zur Reise
  • 24/7 Notfallhandynummer

Anreise-Informationen

Der Reisepreis beinhaltet nicht die Anreise. Wir empfehlen für den Hinweg die Strecke Calais - Dover und für den Rückweg die Nachtfährpassage von Hull nach Rotterdam.

Karte für Motorradreise Südengland & Wales

Unterkünfte:

Unterbringung in freundlichen B&B Gästehäusern mit landestypischem Standard und Service in sehr schöner Lage. Die Zimmer verfügen über ein eigenes Bad oder DU/WC.

Jetzt Buchen!
34 Angebote für "Mit dem Motorrad durch Südengland & Wales" gefunden
Lade Daten
Sortieren nach
Termin
Preis

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten