• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

Individuelle Wanderreise - Great Glen Way

Wanderurlaub vom Loch Linnhe bis nach Inverness - inkl. Gepäcktransport

Route: Fort William - Gairlochy - Fort Augustus - South Laggan - Invermoriston - Drumnadrochit - Inverness

ab 1.116,00 € 7 Tage DZ  p.P.
Highlights
  • Von Küste zu Küste
  • Gut ausgebaute Wege ohne allzu große Steigungen
  • Loch Ness & Loch Linnhe
  • inkl. Gepäcktransport
Leistungen:
  • Übernachtungen inkl. Frühstück in freundlichen, landestypischen Hotels, Gäste- und Farmhäusern auf der Strecke
  • Gepäcktransport während der Tour
  • Umfangreiches Informations- und Kartenmaterial (englisch)
  • Informationen zu den Transfers vor Ort
  • Notfall-Service während der Reise
  • Sicherungsschein

Zusätzliche Tage können optional dazugebucht werden.

Der Great Glen Way verläuft 117 km entlang des Great Glen (oder Glen Mor oder Glen Albyn). Vom Loch Linnhe an der Atlantikküste führt die Route entlang von Kanaltreidelinien, Uferwegen und Forstwegen nach Inverness, der Hauptstadt der Highlands. Es handelt sich um eine relativ einfache Route mit geringer Steigung, die großartige Ausblicke auf die Lochs des Great Glen und schöne Panoramen auf die umliegenden Highlands bietet. Dank der guten Wegmarkierung ist der größte Teil der Wanderung einfach und führt über Kanal- und Waldwege, wobei es nur wenige anspruchsvolle Abschnitte gibt.

Wandern Sie in Ihrem eigenen Tempo und kehren Sie abends in die vorgebuchten, landestypischen B&Bs ein, wo Ihre freundlichen Gastgeber Sie bereits erwarten. Damit Sie sich während der Wanderung nicht um Ihr Gepäck kümmern müssen, ist für einen Gepäcktransport gesorgt.

Bei der unten beschriebenen 8-tägigen Variante inkl. 7 Übernachtungen und 6 Wandertagen wird pro Tag eine durchschnittliche Strecke von 19 km zurückgelegt.

Übernachtungsorte: Fort William - Spean Bridge - South Laggan - Fort Augustus - Invermoriston - Drumnadrochit - Inverness

Alternative Reisedauern:

7 Tage / 6 Übernachtungen / 5 Wandertage - durchschnittliche Entfernung pro Tag: 24 km

Übernachtungsorte: Fort William - Spean Bridge - South Laggan - Invermoriston - Drumnadrochit - Inverness

9 Tage / 8 Übernachtungen / 7 Wandertage - durchschnittliche Entfernung pro Tag: 16 km

Übernachtungsorte: Fort William - Spean Bridge - South Laggan - Fort Augustus - Invermoriston - Drumnadrochit - Inverness

Bitte wählen Sie die gewünschte Reisedauer aus, um den korrekten Preis dargestellt zu bekommen.

1. Tag | Anreise

Individuelle Anreise nach Fort William. Es gibt Zugverbindungen ab Glasgow und Edinburgh. Je nach Ankunftszeit unternehmen Sie nach dem Check-in einen gemütlichen Spaziergang durch die Stadt.

2. Tag | Fort William - Gairlochy - Spean Bridge (16km)

Die Route beginnt in Fort William, am Ufer des Loch Linnhe und im Schatten des Ben Nevis, Großbritanniens höchstem Berg. Wenn das Wetter es zulässt, hat man auf einem Großteil dieses Abschnitts einen Blick auf den Berg und seine furchterregenden Nordwände. Die Route verlässt die Ufer des Loch Linnhe und führt landeinwärts, vorbei an Neptune's Staircase, einer Reihe von Schleusen nahe der Meerenge des Caledonian Canal. Von hier aus führt die Route über den Uferweg und den Kanaltreidelpfad zu den Hochlanddörfern von Gairlochy, am Fuße des Loch Lochy. Hier angekommen erhalten Sie einen Transfer nach Spean Bridge, Ihren Übernachtungsort für die kommende Nacht.

3. Tag | Spean Bridge - Gairlochy - South Laggan (21km)

Nach dem Frühstück werden Sie zurück nach Gairlochy, Ihrem gestrigen Endpunkt, gebracht und setzen die Route von hier aus fort. Der heutige, 21km lange Abschnitt folgt in seiner gesamten Länge dem Nordufer des Loch Lochy. Er ist durch relativ leichte Wanderungen auf Forstwegen, Wanderpfaden und Nebenstraßen gekennzeichnet. Es bieten sich spektakuläre Ausblicke über Loch Lochy bis hin zu den hohen Bergen dahinter.

4. Tag | South Laggan - Fort Augustus (16km)

Der Treidelpfad des Kanals und das alte Gleisbett der Eisenbahn führen an den baumbewachsenen Ufern des Loch Oich entlang, einem Naturschutzgebiet, das mit einheimischen Wäldern und Wildblumen aufwartet. Über das Loch hinweg kann man die Ruinen von Invergarry Castle sehen, einst Sitz des berühmten MacDonnells-Clans. Fort Augustus, das 1729 von General Wade gegründet wurde, ist bald erreicht. St. Benedicts Abbey und Kreuzfahrten auf dem Loch Ness sorgen hier für Abwechslung.

5. Tag | Fort Augustus - Invermoriston (13km)

Am Morgen nehmen Sie Abschied vom Caledonian Canal, welchem Sie erst wieder in Inverness begegnen werden. Der Great Glen Way führt Sie heute vorrangig durch ein Waldgebiet, von welchem aus Sie hin und wieder einen Blick auf den berühmten Loch Ness werfen können. Unten, in Ufernähe, sieht man zudem die winzige Cherry Island. Dabei handelt es sich eigentlich um ein Crannog, eine von Menschenhand geschaffene Insel, die vor 2.500 Jahren eine befestigte Wohnstätte beherbergte. Später befand sich auf Cherry Island sogar eine mittelalterliche Burg, heute wachsen hier aber nur noch ein paar Fichten. In Invermoriston erwartet Sie eine von dem schottischen Ingenieur Thomas Telford entworfene, imposante Steinbrücke, die den mächtigen Fluss Moriston mit seinen Stromschnellen überquert.

6. Tag | Invermoriston - Drumnadrochit (23 km)

Nach einem steilen Anstieg aus Invermoriston heraus mit schönen Ausblicken auf Loch Ness wandern Sie auf steilen, hügeligen Waldwegen bis Grotaig. Von hier aus geht der Weg in Moor- und Ackerland über, mit Blick auf das Great Glen und weiter nach Drumnadrochit, das von den Einheimischen auch "Drum" genannt wird.

Tipp: Wenn Sie das beeindruckende Urquhart Castle besichtigen oder eine Bootstour auf dem mächtigen Loch Ness unternehmen möchten, empfiehlt sich hier, eine Zusatznacht einzuplanen.

7. Tag | Drumnadrochit - Inverness (29km)

Zum Abschluss der Reise erwartet Sie heute die anspruchsvollste und auch längste aller Ihrer Wanderungen. Der abwechslungsreiche Streckenabschniett führt durch exponiertes Hochmoor, Ackerland und Wälder und über die ländlichen Pfade der Ness Islands, bevor Sie die beeindruckende Kulisse von Inverness Castle zu sehen bekommen, wo die Wanderung endet.

8. Tag | Heimreise

Mit dem Zug kann man von Inverness zurück nach Glasgow oder Edinburgh fahren.

Leistungen

  • Übernachtungen inkl. Frühstück in freundlichen, landestypischen Hotels, Gäste- und Farmhäusern auf der Strecke
  • Gepäcktransport während der Tour
  • Umfangreiches Informations- und Kartenmaterial (englisch)
  • Informationen zu den Transfers vor Ort
  • Notfall-Service während der Reise
  • Sicherungsschein

Zusätzliche Tage können optional dazugebucht werden.

Praktische Informationen

Anreise:

Der Reisepreis beinhaltet nicht die Anreise. Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit dem Flugzeug nach Edinburgh oder Glasgow. Es bestehen Zugverbindungen zwischen beiden Städten und Fort Wiliam sowie Inverness.

Alternativ empfiehlt sich, mit dem eigenen PKW anzureisen und die Nachtfähre von Amsterdam nach Newcastle oder von Rotterdam nach Hull zu nehmen. In der Regel kann ein Parkplatz abseits der Straße für die Dauer Ihrer Reise sowie ein Rücktransfer zum Startort der Wanderreise organisiert werden (gegen Aufpreis).

Unterbringung

Landestypische kleine Hotels, Inns und B&B Gästehäuser