• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

Christ Church Cathedral

Mittelalterliche Kathedrale im Herzen von Dublin

  • Irlands Osten & Dublin

Die frühesten Aufzeichnungen, die die Christ Church Cathedral an ihrem heutigen Standort erwähnen, stammen aus dem Jahr 1030. Dúnán, der erste Bishop of Dublin und Sitrius, Norse King of Dublin, gründeten die Wikinger-Kirche der Stadt. Im Jahr 1152 wurde Sie von der irischen Kirche übernommen. John Cumin, der erste Anglo-Normannische Archbishop baute das Gotteshaus erst zu einer romanischen Kathedrale um, später wurde sie mit gotischen Baukünsten, von der bis heute Teile überlebt haben, ersetzt. Nachdem 1562 das Dach der Kathedrale einstürzte und unter anderem das Grab von Strongbow zerstört wurde, wurde ein temporärer Ersatz aus Drogehda, der bis 1870 beibehalten wurde, bereit gestellt, Die Reperaturarbeiten begannen sofort. Während des 16. und 17. Jahrhunderts wurde die Krypta der Kathedrale zweckentfremdet und als Marktplatz und unter anderem auch als Pub genutzt. Die Kathedrale, so wie sie heute stolz in Dublin steht, ist durch Restaurationsarbeiten und Renovierungen zum größten Teil viktorianisiert. 1982 wurden 2 Jahre lang weitere Restaurations- und Renovierungsarbeiten durchgeführt, 1997 wurde auch die aus dem 12. Jahrhundert stammende Krypta angegangen. Heute beheimatet Sie die Ausstellung der Treasures of Christ Church mit vielen Artefakten und Ausstellungsstücken, die die beinahe 2000 Jahre Geschichte der Kathedrale zeigen. Die Geschichte der Kirche, ihrer ständigen Reformen und Umbrüche, der Herrscher und Könige, die tief mit der Kathedrale verbunden sind und die Bedeutung für die Stadt und das Land werden ebenso interessant dargestellt und erzählt.

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten