• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

The Tate Liverpool

Zentrum für britische Kunst ab 1500 bis heute

Die Geschichte von Tate beginnt im Jahr 1897, als der wohlhabende Industrielle und Kunstmäzen Sir Henry Tate der National Gallery of Art auf Grund von Platzmangel seine Sammlung moderner britischer Künstler stiftet. Einzige Bedingung war, dass die Stücke in einem geeigneten Gebäude untergebracht werden sollten. Kurzerhand wurde ein Neubau an der Themse errichtet, der bis heute als die Tate Gallery bekannt ist. Inzwischen hat sich die Tate Gallery zu einer Kunstinstitution und eröffnete im Laufe der Zeit immer mehr Kunstgalerien und Museen. Letztendlich auch die Tate Liverpool.

Im Zuge der Aufwertung der historischen Liverpooler Albert Docks wurde ein ehemaliges Handelskontor unter der Leitung des bedeutenden, postmodernen Architekten James Stirling umgebaut, welches seit 1988 das Liverpool Tate beheimatet. Auf Grund des großen Interesses an dem Museum, wurde das Gebäude bereits zweimal vergrößert, um dem Besucherstrom gerecht werden zu können. Im Zuge der letzten Renovierungsphase im Jahr 2007 wurde das Museumscafé von einem lokalen Designer neu gestaltet und gilt seit dem auf Grund der modernen Farbgestaltung schon fast als ein Kunstwerk für sich.

Schwerpunkte des Hauses sind die nationale Sammlung britischer Kunst ab dem Jahr 1500 bis heute sowie internationale moderne und zeitgenössische Kunst. Die britische Kunst wird durch Künstler repräsentiert, die nicht nur auf Basis ihrer Herkunft ausgewählt wurden, sondern die durch ihre Arbeiten zur britischen Kunstgeschichte und deren Entwicklung beigetragen haben. Zudem erweitert das Haus laufend seine Sammlung mit moderner und zeitgenössischer Kunst aus aller Welt. Im Rahmen von Sonderausstellungen werden Werke von internationalen modernen und zeitgenössischen Künstlern präsentiert. Prominente Beispiele aus der Vergangenheit sind Ausstellungen über René Magritte, Andy Warhol und Yves Klein.

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten