• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

Peter Pan Moat Brae Trust in Dumfries

Der Ort, wo die magischen Abenteuer Peter Pans und das Neverland geboren wurden

Der schottische Schriftsteller J.M. Barrie lebte von 1873 bis 1878 in Dumfries und schon während seiner Schulzeit an der Dumfries Academy besuchte er häufig das im georgianischen Stil errichtete Stadthaus Moat Brae. Die Gärten von Moat Brae hatten es ihm besonders angetan. Für Barrie waren sie ein "verzaubertes Land" und inspirierten ihn zu der weltberühmten Geschichte von Peter Pan, welche er im Jahr 1904 als Theaterstück verfasste.

Moat Brae ist eine mittelgroße Villa im griechischen Revival-Stil, die sich über zwei Stockwerke und ein erhöhtes Untergeschoss erstreckt. Seit seiner Errichtigung im Jahr 1823 bis 1914 wechselte das Wohnhaus mehrmals seinen Besitzer. Danach diente es bis 1997 durchgehend als Pflegeheim. Nachdem 2001 die Pläne scheiterten, ein Hotel in dem Gebäude zu errichten, drohte Moat Brae in 2009 abgerissen zu werden. Nur wenige Tage vor den Demolierungsarbeiten hat der Peter Pan Moat Brae Trust das Haus erworben.

Heute werden hier Besucher aus aller Welt begrüßt, die auf den Spuren von Peter Pan wandeln und das Kulturerbe und die Geheimnisse des wunderschönen Hauses entdecken möchten. Besonder sehenswert ist zudem der Neverland Discovery Garden am Fluss Nith - der Ort, an dem die Geschichte des Jungen, welcher niemals erwachsen werden wollte, begann. Ein tolles Erlebnis für Groß und Klein und alle Junggebliebenen!

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten