• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

Autoreise Höhepunkte im Norden Englands

Beeindruckende Landschaften und unzählige, überraschend vielfältige Sehenswürdigkeiten

Route: North York Moors - Whitby - Durham - Northumberland - Hadrian's Wall - Lake District - Yorkshire Dales - York

ab 1.100,00 € 10 Tage DZ  p.P.
Highlights dieser Tour
  • Northumberland - das Land der vielen Burgen
  • Charmante Hafenstädtchen
  • Yorkshire Dales & North York Moors
  • Der berühmte Hadrians Wall
  • UNESCO Weltkulturerbe Lake District
Leistungen:
  • 2 Übernachtungen in Whitby
  • 1 Übernachtung in Durham
  • 2 Übernachtungen in Northumberland
  • 2 Übernachtungen im Lake District
  • 1 Übernachtung in den Yorkshire Dales
  • 1 Übernachtung in York City
  • 9 x englisches Frühstück
  • Tipps für Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele
  • Sicherungsschein ab mind. 2 unterschiedlichen Reiseleistungen

Im Norden zeigt sich England auf weiten Strecken wild, einsam und atemberaubend. Fahren Sie auf dieser Autoreise durch die endlos erscheinenden Heidemoore der North Pennines, entdecken die beeindruckende Schönheit Northumberlands, genießen die spektakulären Ausblicke im Lake District und lassen sich von den grünen, mit Steinmauern gesäumten Hügeln und Tälern der Grafschaft York verzaubern. Genauso erstaunlich wie die abwechslungsreichen Landschaften ist die Vielzahl an qualitativ hochwertigen Sehenswürdigkeiten, die hier zu finden sind. Viele davon sind eng mit der Geschichte Englands verbunden und reichen vom Neolithikum über die Römer, Wikinger und Angel-Sachsen bis hin in die erstaunliche Ära von Queen Victoria. Sie werden angenehm überrascht sein!

Für die Anreise empfehlen wir Ihnen die Nachtfähre der Reederei P&O North Sea Ferries auf der Strecke Rotterdam - Hull. Das Schiff verlässt den Hafen von Rotterdam um 20.30h und erreicht den Hafen von Hull am nächsten Morgen gegen 09.00 Uhr, so dass Ihnen ausreichend Zeit bleibt, an Ihrem ersten Tag auf britischem Boden.

1. Tag | North Yorkshire Moors - Castle Howard - Whitby

Ihre Fähre erreicht den Hafen von Kingston Upon Hull gegen 08.30h. Genießen Sie auf Ihrer Fahrt durch den wunderschönen North Yorkshire Moor Nationalpark atemberaubend schöne Naturlandschaften, tiefe Täler und malerische Dörfer. Grüne Hügel, übersät von grasenden Schafen und durchzogen von alten Trockensteinmauern, prägen das Bild dieser Landschaft. Ein Highlight der Yorkshire Moors ist zweifelsohne Castle Howard. Das Schloss ist bereits seit mehr als 300 Jahren Wohnsitz der gleichnamigen Familie und begrüßt seine Besucher mit einer prächtigen Architektur und herrlichen Antiquitäten. Umgeben wird das Haus von einer wunderschönen Parklandschaft. Etwas nördlich von Castle Howard liegt das zauberhafte Städtchen Helmsley. Spazieren Sie durch die gemütlichen Straßen und genießen das entspannt-geschäftige Treiben des Ortes. Weiter geht es, entlang der Robin Hood Bay, in den Küstenort Whitby, Ihrem Übernachtungsort für die kommenden zwei Nächte.

2. Tag | Whitby

Nehmen Sie sich heute ausreichend Zeit für Whitby. Die Ruinen von Whitby Abbey, welche über dem Zentrum der Stadt trohnen, haben den Autor Bram Stoker zu seinem Meisterwerk „Dracula“ inspiriert. Wer den mystischen Überresten einen Besuch abstattet wird schnell merken warum. Bei einem Bummel durch die Stadt kommen Sie wahrscheinlich auch vorbei an dem Captain Cook Memorial Museum. Der berühmte Weltenumsegler erhielt in diesem Gebäude seine Seemannsausbildung und die Ausstellung zeigt Originalbriefe, Zeichnungen und Artefakte. Auf keinen Fall sollten Sie es versäumen, an einem der Imbissstände am Hafen das englische Nationalgericht „Fish&Chips“ zu probieren. Nirgendwo schmeckt es so frisch und lecker wie hier. Für Eisenbahnromantiker lohnt auch eine Fahrt mit der North York Moors Railway, welche von Whitby zur Goathland Station fährt. Harry Potter-Fans werden diesen hübschen Bahnhof als Hogsmeade Station aus dem allerersten Film wieder erkennen. Nutzen Sie den gut 3-stündigen Aufenthalt für einen Spaziergang durch den Ort und die hügelige, umliegende Landschaft und genießen eine leckere Tasse Tee im Bahnhofs eigenen Tea Room, bevor es am frühen Nachmittag wieder zurück nach Whitby geht.

3. Tag | Whitby - Barnard Castle - Durham

Bevor Sie heute in die historische Universitätsstadt Durham weiterreisen, lohnt bei Interesse in jedem Fall noch ein kleiner Schlenker über den Ort Barnard Castle. Absolutes Highlight ist hier das Bowes Museum mit seiner herausragenden Kunstsammlung in einem Gebäude, welches an ein französisches Château erinnert. Die hier gezeigten Kunstgegenstände sind breit gefächert und können sich durchaus mit den nationalen Sammlungen in London und Edinburgh messen. So finden sich hier u.a. Werke von El Greco, Goya oder Canaletto. Aber das wohl herausragendste Exponat ist der Silver Swan, ein mechanischer Musikautomat aus dem 18. Jahrhundert. Durham gehört zu den schönsten Städten im Norden und ganz England. Die Romanische Kathedrale, welche im Zentrum der Stadte zu finden ist, wurde im Jahr 1093 eigens für den Schrein des Hl. Cuthbert errichtet und begrüßt seine Besucher mit einer wahrlich prachtvollen Architektur. Hierzu zählen u.a. die Galiläische Kapelle mit ihren originalen Wandermalereien aus dem 12. Jahrhundert und das beeindruckende Rosenfenster in der Kapelle der Neun Altäre. Übernachtung im Raum Durham.

4. Tag | Durham - Beamish Museum - Newcastle - Northumberland

Südlich von Newcastle upon Tyne liegt das Beamish Museum, wo Sie eine Zeitreise ins England des frühen 20. Jahrhunderts unternehmen können. Das Freilichtmuseum besteht aus einem Straßenzug im viktorianischen Stil mit Geschäften, welches das Jahr 1913 darstellt. Fans der Serie Downton Abbey wird es interessieren zu hören, dass hier auch Teile des ersten Films aus dem Jahr 2019 gedreht wurde. Auf Ihrem Weg in Richtung Northumberland kommen Sie an Newcastle upon Tyne, der größten Stadt im Nordosten Englands, vorbei. Obwohl die Stadt mit ihrer Architektur auf den ersten Blick ultra-modern erscheint, blickt sie auf eine mehr als 2.000 Jahre alte Geschichte zurück. Im Zentrum finden sich zahlreiche Kunstgalerien und Museen, darunter die Laing Art Gallery, die im Barockstil mit Jugendstilelementen erbaut wurde. Wahrzeichen der Stadt ist zweifelsfrei die von Anthony Gormley entworfene Statur "Engel des Nordens" mit einer unglaublichen Flügelspannweite von 54m. Sobald man die Stadt hinter sich gelassen hat, erreicht man Northumberland, Kulisse der beliebten, englischen Krimiserie "Vera - Ein ganz spezieller Fall". Die vorwiegend ländlich geprägte Region wird zu Unrecht häufig nur durchfahren, bietet aber so viele spannende und abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte Englands stark beeinflusst haben. Wussten Sie z.B., dass die Grafschaft auch als Wiege des Christentums bezeichnet wird, da von der Insel Lindisfarne aus die Christianisierung des heutigen Englands begann? Genauso abwechslungsreich ist die Landschaft - im Osten findet sich eine relativ flache Küstenlandschaft, während sich im Landesinnern gleich zwei Nationalparks finden. Da wären zum einen die North Pennines mit ihrer unberührten Natur, zum anderen der Northumberland Nationalpark, wo sich Dank der extrem sauberen und klaren Luft der Dark Skye Park, Europas größter geschützter Sternenpark, findet. Übernachtung in Northumberland

5. Tag | Northumberland

Erkunden Sie heute das reiche Angebot der Region. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch von Bamburgh Castle, eine normannische Burg direkt an der Küste gelegen. Wenn Sie die Erfolgsserie "The Last Kingdom" geschaut haben, wird Ihnen der Name wahrscheinlich bekannt vorkommen. Und Sie liegen völlig richtig, Bamburgh Castle ist das reale Bebbanburgh, Stammsitz des fiktiven Charakters Uthred of Bebbanburgh. Die Highlights der Anlage sind ein Glockenturm aus dem frühen Mittelalter sowie die prachtvolle Königshalle. Etwas nördlich davon liegt die Gezeiteninsel Lindisfarne oder Holy Island. Unter der Leitung des irischen Mönches St. Aidan entstand hier im 7. Jahrhundert ein wichtiges Zentrum des keltischen Christentums. Später wurde aus den Steinen des ehemaligen Klosters Lindisfarne Castle errichtet, welches Anfang des 20. Jahrhunderts im Arts&Crafts Stil restauriert wurde.

Und dann wäre da auch noch Alnwick Castle. Das Schloss mit Ursprung aus der Normannenzeit ist seit dem 14. Jahrhundert Sitz der Familie Percy und wurde schön häufig als Filmlocation genutzt, darunter Harry Potter und Downton Abbey. Besonders beeindruckend ist die Bibliothek im Schloss mit mehr als 15.000 Büchern. Ein weiteres, völlig überraschendes Highlight, ist Cragside House. Das Landhaus mit einem Mix verschiedener, architektonischer Stile und Elemente war das erste Gebäude weltweit, das mit Wasserkraft angetrieben wurde und besitzt einige der schönsten noch erhaltenen viktorianischen Innenräume des Landes, mit Entwürfen von William Morris, Gabriel Rossetti, Philip Webb und Burne-Jones. Übernachtung in Northumberland.

6. Tag | Northumberland - North Pennines - Hadrian's Wall - Lake District

Durch die Einsamkeit des North Pennines Nationalparks geht es im Verlauf des Hadrian´s Walls nach Westen. Besuchen Sie in Brampton das Birdoswald Roman Fort, ein Römerkastell direkt am Hadrianswall, die seit 122 n.Chr. das Landschaftsbild dieser Region prägt. Bevor Sie südlich abbiegen in Richtung Lake District, lohnt zudem noch ein Besuch der Castlerigg Stone Circles. Es vermutet, dass der Steinkreis, der zu einem der wichtigsten seiner Art im gesamten Vereinigten Königreich zählt, um ca. 3.000 v.Chr. errichtet wurde. Im Lake District angekommen, bleibt Ihnen vielleicht noch ein wenig Zeit, um einen Bummel in einem der charmanten Orte zu unternehmen. In Grasmere wartet eine besondere Überraschung für alle Naschkatzen. Hier befindet sich ein historischer Gingerbread Shop, wo seit Mitte des 19. Jahrhunderts Lebkuchen nach dem alten Rezept gebacken wird. Übernachtung im Lake District.

7. Tag | Lake District

Der Lake District ist der größte Nationalpark Großbritanniens und ein Paradies aus glitzernden Seen und hohen Bergen, welches seit 2017 zum UNESCO Welterbe zählt. Die beeindruckenden und erhabenen Landschaften inspirierten Schriftsteller wie William Wordsworth und Beatrix Potter zu unsterblichen Werken. Zahllose Wanderrouten durchziehen die Landschaft und laden zur Bewegung an der frischen Luft ein. Wunderbar ist auch eine Bootsfahrt auf dem Lake Windermere. Wer Interesse an der Besichtigung von einem oder mehreren Landhäusern oder Schlösser hat, hat hier die Qual der Wahl. Hill Top Farm in der Nähe von Sawrey war der Wohnsitz von Beatrix Potter und dreizehn ihrer Geschichten, in denen das Farm House selbst immer wieder eine Rolle spielt, wurden hier zum Leben erweckt. Brantwood war das Wohnhaus des Schriftstellers, Malers und Kunsthistoriker John Ruskin und bietet Dank seiner Hanglage einen wunderschönen Ausblick auf den Coniston Lake. Levens Hall ist ein elisabethanischer Landsitz, ausgestattet mit wunderschönen, jakobitischen Möbeln und beeindruckenden Malereien. Zudem findet sich hier der älteste Formschnittgarten der Welt. Wer es ein wenig imposante mag, ist im Muncaster Castle gut aufgehoben. Nach über 900 Jahren befindet sich das Anwesen, welches übrigens zu den "most haunted castles in Britain" zählt, immer noch in Familienbesitz, und beherrscht von seiner erhöhten Lage über der Ravenglass Mündung die Landschaft des unteren Eskdales. Übernachtung im Lake District.

8. Tag | Das Land von James Herriot

Wer kennt ihn nicht, diesen englischen TV-Klassiker der 70er Jahre. Ganze Generationen sind mit James Herriot und seinen vierbeinigen Patienten groß geworden (und werden es jetzt wieder mit der Neuauflag). Landschaftlich hat sich hier in den vergangen Jahrzehnten nur wenig geändert, so dass Sie auch heute noch das Yorkshire von James Herriot entdecken können. Auch Filmlocations aus der Original-Serie sind nach wie vor zurückzufinden. In dem Ort Askrigg steht das Haus, dessen Außenfassade für die Straßenansicht vom "Skeldale House", der Tierarztpraxis, genutzt wurde. Das Hotel The Kings Arms in Askrigg diente als fiktiver Pub "Drovers Arms" und der Schankraum strahlt noch heute eine nostalgische Gemütlichkeit aus. Die Kirche im nahe gelegenen Hardraw stellte die Kirche von Darrowby dar und in dem Ort Hawes wurden die Viehmarktszenen aufgenommen. Die Landschaft, welche in dem Vorspann gezeigt wurde, findet sich zwischen Reeth und Tan Hill und im Richmondshire Museum in Richmond gibt es das Original TV-Set der Arztpraxis zu sehen. Und wer noch nicht genug hat, der sollte sich in das Marktstädtchen Thirsk begeben. Hier hat der echte James Herriot gewohnt und gearbeitet. Alf Wight, Autor der Bücher, hatte hier im echten Leben seine Arztpraxis. In seinem Wohnhaus befindet sich heute das Museum "The World of James Herriot". Viele der originalen Einrichtungsgegenstände werden hier gezeigt.

Der Yorkshire Dales Nationalpark gehört mit seinen einsamen Tälern, weitläufigen Heidelandschaften und geheimnisvollen Kalksteinhöhlen zu den charakteristischen Landschaften Englands. Mit den Aysgarth Falls und dem Ingleton Waterfalls Trail finden sich hier zudem beeindruckende Wasserfälle. Uralte Trockenmauern schlängeln sich auf über 8.000 Kilometer durch die Dales, hinzukommen ca. 6.000 traditionellen Bauernhöfe. In den idyllischen Dörfern finden sich zahlreiche urgemütliche Pubs in denen regionale Ales ausgeschenkt werden. Apropos Bier, verpassen Sie nicht, der Black Sheep Brewerey einen Besuch abzustatten. Hier in Masham wird modernes Bier nach traditioneller Brauart hergestellt. Übernachtung in den Yorkshire Dales.

9. Tag | Yorkshire Dales - York

Auf Ihrem Weg nach York haben Sie heute noch die Möglichkeit, Fountains Abbey zu besuchen. Diese imposante, mittelalterliche Klosterruine liegt versteckt in einem malerischen Flusstal außerhalb von Ripon. Oder aber Sie erkunden "The Oldest Sweet Shop" in England, wo handgefertigte Süssigkeiten aus längst vergessenen Tagen angeboten werden. Glas an Glas reichen sich hier die Leckereien und verströmen einen Duft, der einem buchstäblich das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Nördlich von Harrogate liegt das hübsche Dorf Ripley, in dem die Zeit stehen geblieben zu schein. Hier soll es die beste Eiscreme des Landes geben. Wer auf der Suche nach einem der berühmten englischen Gärten ist, sollte den RHS Garden Harlow Carr besuchen. Dieser liegt in einem wunderschönen Tal und bietet seinen Besuchern abwechslungsreiche Landschaften - von stillen und fließenden Gewässern bis hin zu Wald- und Wildblumenwiesen. Highlight der Gärten ist der eigens angelegte "Igel Highway". Oder aber Sie fahren direkt nach York. Die wunderschöne, mittelalterliche Stadt mit ihrer alles überragenden Kathedrale lädt zu einer Zeitreise ein. Römer und Wikinger hinterließen hier zahlreiche Spuren. Das Stadtbild wird geprägt von sehr gut erhaltenen Fachwerkhäusern, einer eindrucksvollen Stadtmauer mit vier Stadttoren und zahlreichen, engen Gassen, wie z.B. den "Shambles". Übernachtung in York.

10. Tag | Heimreise

Bis zum Auslaufen Ihrer Fähre in Hull am Abend bleibt Ihnen noch viel Zeit für interessante Unternehmungen. Entweder Sie erkunden weiter die Stadt York oder aber machen auf Ihrem Weg zum Fährhafen in Hull noch einen Schlenker nach Beverley, wo sich ein Münster aus dem 13. Jahrhundert befindet. Das beeindruckende Gotteshaus beherbergt u.a. ein Taufbecken aus ca. 1170 sowie eine hölzerne Nachbildung des Sachsenkönigs Æthelstan. Dieser soll die Kirche nach einem Sieg über die Dänen im Jahr 937 reich beschenkt haben. Eine weitere Möglichkeit ist der Besuch des elisabethanischen Landsitzes Burton Constable Hall mit seinem Kuriositätenkabinett aus dem 18. Jahrhundert. In den sogenannten „Wunderkammern“ wurden Sammlungen aus der Naturgeschichte, der Geologie, Archäologie oder Ethnographie aufbewahrt und häufig befanden sich hier Exponate, die die Existenz von Fabelwesen beweisen sollten.

Auch für die Rückreise empfehlen wir Ihnen die Nachtfähre der Reederei P&O North Sea Ferries auf der Strecke Hull - Rotterdam. Das Schiff verlässt den Hafen von Hull um 20.30h und erreicht den Hafen von Rottedam am nächsten Morgen gegen 09.00 Uhr, so dass Sie ausgeruht Ihre Heimreise antreten können.

Die Fährüberfahrten sind nicht im Preis enthalten. Gerne unterbreiten wir Ihnen hierfür ein entsprechendes Angebot.

Die Reise ist variabel und verlängerbar.

Leistungen

  • 2 Übernachtungen in Whitby
  • 1 Übernachtung in Durham
  • 2 Übernachtungen in Northumberland
  • 2 Übernachtungen im Lake District
  • 1 Übernachtung in den Yorkshire Dales
  • 1 Übernachtung in York City
  • 9 x englisches Frühstück
  • Tipps für Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele
  • Sicherungsschein ab mind. 2 unterschiedlichen Reiseleistungen

Praktische Informationen

Anreise-Informationen:

Der Reisepreis beinhaltet nicht die Anreise. Wählen Sie für Ihre Anreise zwischen Flug und Mietwagen oder Reise mit dem eigenen Fahrzeug und Fähre. Unsere Empfehlung: Nachtfährpassagen mit der Reederei P&O Ferries von Rotterdam nach Hull und zurück. Gerne berät das travelling Britain Team.

B&B, Inns und kleine Hotels

Unterbringung in einem Mix aus B&B Gästehäusern, Pubs/Inns und kleinen Hotels mit landestypischem Standard und Service. Alle Zimmer mit eigenem Bad oder DU/WC.

Jetzt Buchen!
303 Angebote für "Autoreise Höhepunkte im Norden Englands" gefunden
Lade Daten
Sortieren nach
Termin
Preis

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten