• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH

Bolton Abbey

Romantisch gelegene Klosteranlage im Süden der Yorkshire Dales

  • Nord England

Vom Dorf Bolton Abbey führt ein kurzer Spaziergang entlang des Flusses Wharfe zur gleichnamigen Klosterruine und der immer noch aktiven Klosterkirche. Die landschaftlich reizvoll gelegene Anlage aus dem 12. Jahrhundert hat in der Vergangenheit schon viele namhafte Künstler, darunter Maler wie J. M. W. Turner oder John Ruskin sowie den Dichter William Wordsworth, zu ihren Kunstwerken inspiriert und bietet noch heute traumhafte Fotomotive. Seit 1755 wird Bolton Abbey sorgsam von der Familie Cavendish, den Dukes of Devonshire verwaltet und ist bis heute offizieller Sitz des aktuellen Herzogs von Devonshire in Yorkshire.

Im Jahr 1154 schenkte Alice de Rumilly, Lady of Craven and of Skipton, das Land den Augustiner-Chorherren, die hier bis 1539 lebten. Trotz der erzwungenen Auflösung durch die englische Krone gelang es dem damaligen letzten Prior, Richard Moone, durch Verhandlungen mit Cromwell, zumindest das Kirchenschiff als Gotteshaus für die örtliche Gemeinde zu sichern und bis heute finden hier mehrmals wöchentliche Gottesdienste statt. Einen Besuch der Abtei Kirche inmitten der romantischen Ruinen sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Die wunderschöne Landschaft, welche die Anlage umgibt, lädt dazu ein, sich im Anschluss noch ein wenig die Beine zu vertreten. Folgt man dem Fluss weiter in Richtung Norden, stößt man auf zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten: Die Stepping Stones, welche zum Überqueren des Flusses einladen, das Valley of Desolation mit seinem Wasserfall und dem Zugang zum Barden Moor und der Felsanhöhe Simon’s Seat sowie der Strid Wood, wo im April und Mai tausende Glockenblumen unter majestätischen Eichen blühen. Die Ruine der ehemalige Jagdhütte Barden Tower aus dem 15. Jahrhundert ist ein stiller Zeitzeuge der reichen Geschichte des Anwesens und die rätselhaften Money Trees, mit unzähligen Münzen bespickte Baumstämme, bieten Anlass zur Spekulation.

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten