• SEIT 30 JAHREN - GROSSBRITANNIEN UND IRLAND REISE EXPERTE
  • 100.000 ZUFRIEDENE KUNDEN
  • ÜBER 500 Vertriebspartnern in DE / A / CH
0 Merkliste

Hill of Tara

Heimat von Göttern und Druiden und den Hochkönigen Irlands

  • Irlands Osten & Dublin

Seit Jahrhunderten gilt der Hügel als Heimat von Göttern und Druiden und den Hochkönigen Irlands. Das Alter der Hügelgräber wird auf mindestens 4.000 Jahre geschätzt. Im 3. Jahrhundert soll Cormac Mac Airt auf dem Hügel seine Residenz errichtet haben und seither war Tara der Sitz der größten Macht auf der Insel - 142 Könige sollen von hier regiert haben. Sichtbar sind heute nur noch die Reste der ursprünglichen Erdarbeiten, eine mystische Aura umgibt den Ort jedoch noch immer und lässt die Legenden und Mythen, die prunkvollen Geschichten und das Blutvergießen durchaus vorstellbar erscheinen. Der Lia Fail – Stone of Destiny, steht noch heute auf dem Hill of Tara. Die Tuatha Dé Danann brachten ihn als heiliges Objekt zu dieser Stelle – laut den Legenden soll der Stein laut schreien wenn er von dem wahren König Irlands berührt wird oder Irland in Gefahr ist. Mit der Ausbreitung des Christentums verlor Tara seine Bedeutung als Kultstätte. Dabei soll auch der Heiligen Patrick eine Schlüsselrolle gespielt haben, dieser missionierte nämlich den in Tara residierenden Hochkönig Laoghaire im 5. Jahrhundert und trug so entscheidend zum Niedergang der Kultstätte bei. Heritage Ireland Site - freier Eintritt mit der Ireland Heritage Card

Reise Highlights & Sehenswürdigkeiten